Schmerzensgeld für Handgelenksfraktur

Hat ein älterer Verkehrsunfallgeschädigter eine Handgelenksfraktur sowie Prellungen erlitten, musste er über mehrere Wochen einen Gipsverband tragen, wobei der Heilungsprozess wegen seines fortgeschrittenen Alters langsamer als bei einer jüngeren Person verlief, und litt er unter Schmerzen und Bewegungseinschränkungen, ist, auch unter Berücksichtigung eines zögerlichen Regulierungsverhaltens der gegnerischen Kfz-Haftpflichtversicherung, ein Schmerzensgeld in Höhe von 1.250 Euro angemessen.

 

AG Hanau, Urt. v. 30.09.2005 – 37 C 584/05

Kontakt Infos

  • Rechtsanwalt Frank Sandhop
    Triftstrasse 26/27
    06114 Halle (Saale)
  • +49 345 213 88 575

  • info@personenschaden360.de
    kontakt@personenschaden360.de

Bürozeiten

Emailkontakt 24/7

Mo – Do: 9 -17 Uhr
Freitag: 9 -15 Uhr

Samstag: Nach Vereinbarung

Sonntag: geschlossen

Treten Sie mit uns in Kontakt

Füllen Sie dieses Formular bitte aus! Wir melden uns bei Ihnen.

Copyright 2019 ©
Alle Rechte vorbehalten
Design Winterbergpromotion
technische Umsetzung CND-BLK