Schmerzensgeld – Geburtsschaden nach verspätetem Notfallkaiserschnitt

Schmerzensgeld bei verspätetem Kaiserschnitt.

Die Indikation zum notfallmäßigen Kaiserschnitt wurde zu spät gestellt, wenn der Geburtsverlauf als nicht so unproblematisch angesehen werden durfte, dass man nach einem kontinuierlichen Herztonabfall über einen Zeitraum von drei Minuten noch Zeit auf Spekulationen über einen technischen Defekt des CTG-Gerätes verwenden durfte.

Dies führt zu Schmerzensgeld und weitergehenden Schadenersatzansprüchen wie Haushaltsführungsschaden, Erwerbsschaden und/oder vermehrten Bedürfnissen.

LG Bonn, Urteil vom 28.01.2013, Az.: 9 O 266/11

Kontakt Infos

  • Rechtsanwalt Frank Sandhop
    Triftstrasse 26/27
    06114 Halle (Saale)
  • +49 345 213 88 575

  • info@personenschaden360.de
    kontakt@personenschaden360.de

Bürozeiten

Emailkontakt 24/7

Mo – Do: 9 -17 Uhr
Freitag: 9 -15 Uhr

Samstag: Nach Vereinbarung

Sonntag: geschlossen

Treten Sie mit uns in Kontakt

Füllen Sie dieses Formular bitte aus! Wir melden uns bei Ihnen.

Copyright 2019 ©
Alle Rechte vorbehalten
Design Winterbergpromotion
technische Umsetzung CND-BLK