Verkehrsunfall

"In der Regel wenden sich Unfallopfer zu spät an einen hierauf spezialisierten Rechtsanwalt bzw. Fachanwalt für Verkehrsrecht."

Wenn nicht nur das Fahrzeug Schaden nimmt.

Verkehrsunfall – Den gesamten Schaden im Blick

Jährlich geschehen ca 2,5 Mio Verkehrsunfälle in Deutschland. Durchschnittlich 400.000 Unfälle haben Personenschäden zur Folge, oft mit gravierenden gesundheitlichen und finanziellen Folgen für die Geschädigten und deren Angehörigen.

Die Regulierung solcher Personenschäden birgt viele Risiken in sich und sollte NICHT ohne Hilfe eines fachlich versierten Rechtsanwalts oder gar Fachanwalts für Verkehrsrecht erfolgen. Hier gibt es viele Fallstricke zu beachten die man nur mit fachlicher Kompetenz und zur Zufriedenheit der Geschädigten im Blick hat. Ohne rechtliche Betreuung bleiben die Verletzten und deren Angehörigen auf Kosten sitzen. Die Haftpflichtversicherungen der Unfallverursacher werden nicht bereitwillig auf Ansprüche hinweisen oder gar diese finanziell ausgleichen.

Wir konnten selbst bei einfach gelagerten Auffahrunfällen mit Schleudertrauma die Zahlung eines Haushaltsführungsschaden durch die Haftpflichtversicherungen erwirken.

Unsere anwaltlichen Kosten für die Personenschadenregulierung übernimmt in der Regel die Haftpflichtversicherung, wenn die Haftung zweifelsfrei bejaht worden ist.

In der Regel wenden sich Unfallopfer jedoch zu spät an einen hierauf spezialisierten Rechtsanwalt bzw. Fachanwalt für Verkehrsrecht.

Auch bei Personenschäden durch Verkehrsunfall kommt es nämlich in entscheidendem Maße auf eine zutreffende rechtliche Bewertung der ärztlichen Befunde hinsichtlich der erlittenen Verletzungen und deren möglichen Spätfolgen an.

Die hierbei typischerweise zu regulierenden Schadenspositionen sind mit denen des Medizinrechtes identisch.

Hier finden Sie einen Leitfaden für die Regulierung von Personenschäden bei Verkehrsunfällen zum download.

Sie möchten Ansprüche nach einem Verkehrsunfall geltend machen?

Treten Sie mit uns in Kontakt. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Kontakt über ein erweitertes Kontaktformular

Wir rufen Sie zu einem bestimmten Termin zurück

Kontakt über ein einfaches Kontaktformular

Bürozeiten

Mo -Do

9:00 - 17:00

Fr

9:00 - 15:00

Telefonnummern

Tel: 0345 213 88 575
Fax: 0345 20 23 235

aktuelle Urteile zu Verkehrsunfällen

Aktivierung einer Arthrose nach Unfall – Beweislast

Wird durch einen Unfall eine bislang beschwerdefreie Arthrose aktiviert, so haftet der Schädiger hierfür. Soweit der Unfallverursacher  sich darauf beruft,…

LG Aachen, Urt. v. 10.07.2009 – 7 O 272/07 – Schmerzensgeld nach Verkehrsunfall

Einem auf einer Autobahn von einem nachfolgenden Pkw erfassten Kraftradfahrer, der infolge des Unfalls eine Beckenringfraktur, Weichteilverletzungen im Gesicht und…

LG Bochum, Urt. v. 21.06.2011 – I-9 S 61/11

Bei der Kollision eines Kraftfahrzeugs mit einem Fahrradfahrer muss der Kraftfahrzeughalter darlegen und nachweisen, dass den Radfahrer an dem Unfall…

OLG Koblenz, Urt. v. 16.11.1992 – 1524/91 – Schmerzensgeld nach einem Motorradunfall

  Für einen vom Schädiger verschuldeten Motorradunfall des Geschädigten werden DM 7.500 Schmerzensgeld zugesprochen. Der Geschädigte erlitt am Zeigefinger der…

Kontakt Infos

  • Rechtsanwalt Frank Sandhop
    Triftstrasse 26/27
    06114 Halle (Saale)
  • +49 345 213 88 575

  • info@personenschaden360.de
    kontakt@personenschaden360.de

Bürozeiten

Emailkontakt 24/7

Mo – Do: 9 -17 Uhr
Freitag: 9 -15 Uhr

Samstag: Nach Vereinbarung

Sonntag: geschlossen

Treten Sie mit uns in Kontakt

Füllen Sie dieses Formular bitte aus! Wir melden uns bei Ihnen.

Copyright 2019 ©
Alle Rechte vorbehalten
Design Winterbergpromotion
technische Umsetzung CND-BLK